Elke Sachs
Innenarchitektin

Funktionalität

Bild 1
Bild 2
Bild 3

BEISPIELE:
Neben den ästhetischen Aspekten ist die Funktionalität eines Gebäudes entscheidend bezüglich der Akzeptanz und Identifikation der Nutzer. Letztendlich ist das Gebäude "Mittel zum Zweck", dass die von den Nutzern gewünschten Anforderungsprofile Wirklichkeit werden.


Gemeindehaus St. Ansgar, Hamburg (Low-Budget-Konzept)
Mehrfachnutzungen des durch fahrbare Trennwände dreifach teilbaren Gemeindesaales sind möglich. Zeitgleich können Aktivitäten verschiedener Gruppen stattfinden.
Zum Beispiel: Gymnastik-Gruppe, Seniorengruppe und die Hausaufgabenbetreuung für Schüler. Die Beleuchtungstechnik, die Raumakustik, die Ausstattungselemente und die verschiedenen Materialien sind für die unterschiedliche Beanspruchungen geeignet.


Universitätsklinik Eppendorf: Entwicklung und Realisierung einer Beschilderungssystems für verschiedenene Krankenhausbereiche (= 9 Gebäude). Voruntersuchungen zeigten, dass die am Markt verfügbaren Beschilderungssysteme nicht den spezifischen Anforderungen genügten. Hierdurch entstand der Bedarf einer Neuentwicklung.