Elke Sachs
Innenarchitektin

Planung planen

Bild 2

Innenarchitektonische Beratungen, Planungen und Realisierungen. Was ist das Ziel?

In gemeinsamen Gesprächen klären wir, welche Ziele Sie mit den innen-/architektonischen Maßnahmen verfolgen. Je nach Projektgröße und Ihren Wünschen zeigt sich, welche Themen für Sie von besonderer Bedeutung sind. Z.B.:



NUTZUNGSKONZEPT
• Flächenanalysen: Raumaufteilungen und Nutzungsanforderungen.
• Funktionalität, Ergonomie, Zweckmäßigkeiten. Flexibilität.
• Neue Nutzungskonzepte für vorhandene Gebäude. Umwidmungen.

GESTALTUNGSKONZEPT
• Symbiose Architektur | Innenarchitektur | Design | Corporate Identity.
• Entwicklung und Umsetzung der Atmosphäre-bestimmenden Themen und Elemente.
• Entwicklung des Marketing-Konzeptes.

AUSFÜHRUNGSPLANUNG
• Inwieweit ist es möglich, Systembauteile einzusetzen?
• In welchen Bereichen sind Sonderlösungen zu entwickeln?
• Wie können Lösungsvorschläge planerisch und kaufmännisch optimiert werden?

FARB- u. MATERIALKONZEPT
• Farbigkeit als logische Orientierungshilfe.
• Atmosphäre.
• Durabilität und Pflegeeigenschaften.

LICHT- u. BELEUCHTUNGSPLANUNG
• Belichtung: natürliches Licht.
• Beleuchtung: künstliches Licht. Innen und außen.
• Schatten, Glanzgrade, Reflexionen, Kontraste.

RAUMAKUSTIK
• Gewollte und ungewollte Geräusche.
• Mitarbeiter: Arbeitsplatzanforderungen.
• Kunden, Gäste und Besucher: Bedürfnisse, Wünsche und Anforderungen.

ENERGETISCHES BAUEN u. SANIEREN
• Veränderungen z.B. durch Dämmungen in Dach- und Wandbereichen und der Haustechnik.
• Kettenreaktionen und Wechselwirkungen im Innenausbau.
• Einsparpotentiale.

BARRIEREFREIES BAUEN
• Wohnhäuser: Ein- und Mehrfamilienhäuser.
• Geschäftshäuser.
• Kommunen: Konzeptentwicklungen für die älter werdende Gesellschaft.

TERMINPLANUNUNG
• Wie können die Besprechungen mit dem Kunden vorbereitet werden, um Entscheidungen zu begünstigen?
• Erstellung einer Prioritätenliste bezogen auf Zwischensteps und Endtermin.

FACILITY-MANAGEMENT
• Verwaltung und Bewirtschaftung von Gebäuden.
• Technische, infrastrukturelle und kaufmännische Themen.
• Kostensenkung der Betriebs- und Bewirtschaftungskosten.
• Werterhaltung.

KOSTENPLANUNG
• Budget-Entwicklung: welche Leistungen kosten wie viel?
• Qualität hat ihren Preis --- aber geht es nicht doch noch etwas günstiger?
• Gradwanderung zwischen „low budget“ u. innenarchitektonischer Qualität und Langlebigkeit.

"Kunst ist schön,
macht aber viel Arbeit."
Karl Valentin